Donnerstag, 18. Mai 2017

Rezension - Godspeed. Die Ankunft

Autor: Beth Revis
Verlag: Dressler Cecilie
Reihe: Godspeed | Band 3 von 3 (abgeschlossen)
Seitenanzahl: 480
Preis: 20,60 €
Erscheinungsdatum: 01. August 2013
Link: Thalia

ACHTUNG! Diese Rezension enthält Spoiler zu den ersten zwei Bänden.








Inhalt:

Der fulminante Abschluss der Godspeed-Trilogie! Endlich können Amy und Junior die Godspeed verlassen. Ein neues Leben auf dem Zielplaneten Zentauri wartet auf sie. Aber diese neue Erde entpuppt sich nicht als das Paradies, das Amy und Junior erhofft hatten. Wer oder was lebt noch auf diesem Planeten? Können Amy und Junior die eigene Kolonie retten? Und was wird aus ihrer gemeinsamen Zukunft?


Meine Meinung:

Obwohl mich die ersten zwei Teile der Godspeed Reihe schon nicht wirklich überzeugen konnten wollte ich die Reihe unbedingt beenden. Grundsätzlich muss ich sagen dass der dritte Band für mich immerhin etwas interessanter und spannender war als Teil eins und zwei. Endlich erreicht die Godspeed den neuen Planeten Zentauri und die Handlung bekommt einen neuen Schauplatz. Da ich die Atmosphäre auf dem Raumschiff extrem negativ fand war der Ortswechsel für mich ein großer Pluspunkt in der Geschichte.
Leider fand ich die Gestaltung des neuen Planeten teilweise sehr unkreativ. Auch wenn man später eine Erklärung bekommt, die ich allerdings nur zum Teil gelten lassen kann.

Die Handlung war stellenweise wieder sehr vorhersehbar und leider haben es die Charaktere auch im dritten Band nicht geschafft mir ans Herz zu wachsen. Was ihnen zugestoßen ist hat mich zum größten Teil nicht berührt. Das war ja auch schon mein Hauptproblem mit den anderen zwei Büchern und hier hat sich die Autorin leider kein Stück gebessert. Ihre Charaktere waren weiterhin unsympathisch und handeln unlogisch und scheinbar ferngesteuert.
Mit dem Ende der Geschichte konnte ich gut leben und ich bin froh dass ich die Reihe endlich beendet habe. Leider kann ich die Bücher absolut nicht weiterempfehlen.


Fazit: 

Ein leichte Steigerung zu den andern zwei Teilen aber insgesamt leider eine sehr enttäuschende Reihe.









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen